Jetzt anfragen!

Eine echte Infrarotheizung erkennen

8 Merkmale, die Ihnen helfen eine echte Infrarotheizung zu erkennen!

Infrarotheizungen sind stark im Kommen, denn der Wunsch der Bevölkerung nach effizienten, einfachen und behaglichen Heizungssystemen wird immer größer. Aufgrund fehlender Normen werden oft ineffiziente heiße Platten als Infrarotheizungen angeboten. Eine Vielzahl an technischen Daten und unterschiedlichen Werbeaussagen überfordert den Laien bei der Entscheidung. Hier erfahren Sie, wie Sie eine echte, effiziente und behagliche Infrarotheizung erkennen können.

1. Keramik ist das beste Material für eine Infrarotheizung

Infrarotheizungen mit einer keramischen Oberfläche geben nachweislich Wärmestrahlung am effizientesten ab und erzeugen behagliche und gleichmäßige Wärme. Für die easyTherm Infrarotheizung wurde zum Beispiel eine spezielle und besonders wirksame Oberfläche aus Spezial-Keramik entwickelt.

Profi-Tipp: Nur Keramik wirkt: Seit Jahrhunderten heizen Menschen mit Kachelöfen und genießen damit behagliche Wärme. Die Kacheln der Öfen sind aus Keramik – oder haben Sie schon einmal einen Kachelofen aus Glas oder Metall gesehen?

 

2. Abstrahlung Infrarotheizung: Maximal nach vorne, möglichst wenig nach hinten

Die Aufgabe einer Infrarotheizung ist es, die Menschen im Raum mit konstanter, wohltuender Wärme zu versorgen. Je höher die Strahlungsleistung nach vorne ist, desto besser. Eine Abstrahlung nach hinten würde bedeuten, dass wertvolle Energie verloren geht. Bei den easyTherm Infrarotheizungen wird 96% der Strahlungswärme nach vorne abgegeben, max. 4 % nach hinten -> Raumheizung statt Wandheizung

Profi-Tipp: Eine Rückseite aus hochglänzendem Edelstahl ist das optimale Material, da es eine besonders geringe Abstrahlungseffizienz besitzt.

 

3. Strahlungswirkungsgrad der Infrarotheizung größer 50%

Der Anteil an Infrarotstrahlung (Strahlungswirkungsgrad) muss deutlich über 50 % liegen, ansonsten handelt es sich um eine Konvektionsheizung (= Luftheizung). Je höher der Strahlungswirkungsgrad ist, umso sparsamer und angenehmer ist die Heizung. Billige Infrarotheizungen, z.B. aus einem Internetshop, können schnell zum Stromfresser werden und die Heizkosten in die Höhe treiben.

Profi-Tipp: Achten Sie auf Messprotokolle! Praxistest: Stellen Sie sich im Abstand von 3 Metern vor die Infrarotheizung und halten Sie Ihren Handrücken in Richtung Infrarotheizung. Wenn Sie an Ihrem Handrücken behagliche Strahlungswärme fühlen, handelt es sich um eine echte Infrarotheizung.

 

4. Deckenmontage der Infrarotheizungen ist möglich

Echte Infrarotheizungen können an der Decke montiert werden. Nur echte Infrarotheizungen haben einen ausreichenden Strahlungswirkungsgrad, um auch noch den Boden mit behaglicher Wärme zu erreichen. Die angenehme Wärme von oben und der platzgebende Charakter dieser Positionierung stellen große Vorteile für Sie dar. Hier bietet sich als Kombinationsmöglichkeit die stylische Infrarotheizung mit Licht von easyTherm an.

 

5. Vollwertige Heizungssysteme

Echte Infrarotheizungen können nicht nur als Zusatzheizung eingesetzt werden, sondern auch als vollwertige Heizungssysteme für Häuser und Wohnungen. Die Vorteile dabei: Schneller Einbau, keine Stemmarbeiten, punktgenaue Regelung und im Vergleich zu anderen Heizungssystemen sind die Anschaffungskosten gering. Achtung: Infrarotheizungssysteme müssen vom Fachmann nach EN 12831 ausgelegt werden. Mit der Heizlastberechnung von easyTherm erhalten Sie gleichzeitig eine Effizienzgarantie. Somit können Sie sich sicher sein, dass das Heizsystem optimal an Ihre Heizbedürfnisse angepasst ist.

Profi-Tipp: Derzeit gibt es einen Gutschein für eine Heizlastberechnung im Gegenwert von € 250,-- !. Lassen Sie ihr Projekt berechnen, seriös und unverbindlich!

 

6. Gutachten und Sicherheit

Für jede Infrarotheizung müssen TÜV-Zertifikate und eine Sicherheitsgarantie der aktuellen EU-Niederspannungsrichtlinie vorhanden sein. Achtung: Viele Infrarotheizungen weisen eine hohe Oberflächentemperatur auf, bei der Verbrennungsgefahr besteht.

Profi-Tipp: Verlangen Sie ein TÜV-Zertifikat darüber, dass die Infrarotheizung im Handbereich aufgehängt werden darf. Zusätzlich sollten Sie nach Gutachten zu Elektrosmogfreiheit, Energieeffizienz und Schadstofffreiheit fragen. Die easyTherm Gutachten finden Sie hier. Weitere Gutachten und Studien auf Anfrage.

 

7. Garantien und technische Unterlagen

Garantien sollten für jede einzelne Infrarotheizung und Regelung vorliegen.

Profi-Tipp: Der Hersteller muss technische Unterlagen zur Verfügung stellen, welche Montageanleitungen und Verarbeitungsrichtlinien für den Einbau, sowie Produktkombinationen beinhalten. Hier zur 4-fach Garantie von easyTherm.

 

8. Kauf von Infrarotheizungen

Kaufen Sie Infrarotheizungen über zertifizierte Fachpartner. Diese führen die Vermessung, Berechnung, Auswahl der Geräte sowie die Montage durch. Hier finden Sie den Weg zu Ihrer Infrarotheizung.